Grundschule Stein
Grundschule Stein

Schülerforum der Grundschule Stein

Ziel der AG Schülerforum ist es, den Schülerinnen und Schülern demokratische Prozesse nahe zu bringen, diese kennenzulernen und einzuüben. Es soll den Kindern die Möglichkeit gegeben werden, Entscheidungen im Schulalltag dort mitzugestalten, wo es sinnvoll und möglich ist. Mit dieser Plattform werden sie dazu angeregt, selbst Verantwortung für Ihren Schulalltag zu übernehmen.

Dazu haben die Schülerinnen und Schüler in allen Klassen Schülerforumssprecher(innen) und Vertreter(-innen) gewählt, die sich im Schülerforum regelmäßig treffen. Sie werden hierbei durch Lehrkräfte und Eltern aus der AG Schülerforum unterstützt.

Schuljahr 2019/2020

Vorstellung unseres Traumschulhofes bei Bürgermeister Krömer

Mit den Plänen unseres Traumschulhofs unter dem Arm machten sich die 12 Schülersprecher des Schulhauses Neuwerker Weg sowie die 8 SMV-Vertreter der Mittelschule am Mittwoch, den 11.3. auf den Weg ins Steiner Rathaus. Dort begrüßte uns Bürgermeister Krömer herzlich und zeigte sich gespannt auf die Ideen, die die Kinder unserer Schule für die Gestaltung des gemeinsamen Schulhofes gesammelt hatten.

Den Anfang machten die Schülersprecher der Grundschule Stein. Sie erläuterten anhand des Pausenhofplanes mit aufgeklebten Bildern ihre Ideen: Die meisten Kinder hatten sich in einer Umfrage Möglichkeiten zum Klettern und Bouldern gewünscht und so fanden sich unter den Vorschlägen ein großer Kletterparcours für den Waldbereich sowie eine Boulderwand am Pausenhofeingang. Viele Kinder möchten in den Pausen aber auch zur Ruhe kommen und sich unterhalten. Dafür könnte sich eine runde Bank um einen Baum, aber auch eine sogenannte „Chillecke“ mit Sitzmöbeln eignen.

In einer zweiten Vorstellungsrunde erläuterten die Schülersprecher der SMV aus der Mittelschule ihre Wünsche für den Bereich rund um den Außenbereich an der Turnhalle. Hier standen vor allem die großen Stufen am Sportplatz im Mittelpunkt, die im momentanen Zustand kaum von den Schülerinnen und Schüler als Sitzgelegenheit genutzt werden. Mit einer wetterfesten Überdachung und einer Umrüstung der Stufen, z.B. mit Holzbänken, könnte hier ein beliebter Treffpunkt der jugendlichen Schülerschaft entstehen. Auch die Errichtung von Basketballkörben war ein dringend geäußerter Wunsch der bewegungsfreudigen Schülerinnen und Schüler.

 

Herr Krömer zeigte sich als sehr interessierter und aufmerksamer Zuhörer – und nicht nur das! Immer wieder fragte er nach, um sich so ein ganz genaues Bild unserer Wünsche und Vorstellungen zu machen. Das hat uns sehr beeindruckt und wir dürfen hoffen, dass der ein oder andere Traum tatsächlich in Erfüllung geht. Nun heißt es: Daumen drücken! 

Und so stellen wir uns den Traumschulhof vor!

2. Treffen der Schülersprecher des Neuwerker Wegs am 18.12.2019

Dieses Mal hatte Frau Putler alle Schülersprecher vom Neuwerker Weg sowie Vertreter der SMV aus der Mittelschule eingeladen, um weiter an den Pausenhofplänen zu arbeiten, die bereits im letzten Schuljahr vorbereitet worden waren. Ziel des Treffens war es, sich auf einen gemeinsamen Plan des „Traumschulhofs“ zu einigen, auf dem alle Wünsche unserer Schulgemeinschaft zu sehen sind, wie sie in einer Umfrage ermittelt worden waren.

In Kleingruppen diskutierten und debattierten die Schülersprecher der beiden Schularten in beeindruckender Weise über Vor- und Nachteile der einzelnen Spielgeräte und Zonen sowie über deren mögliche Anordnung. Durch diese intensive Vorbereitung konnte in einem gemeinsamen Plenumsgespräch dann recht schnell eine sinnvolle Einigung für die Gestaltung des Pausenhofs gefunden werden.


Und was geschieht nun mit dem Plan unseres „Traumschulhofs“? Wir bitten Herrn Bürgermeister Krömer um einen Termin und übergeben ihm im Rathaus unser Werk. Und dann heißt es Daumendrücken, dass in den Planungen der Stadt einige unserer Wünsche berücksichtigt und umgesetzt werden!

1. Treffen des Schülerforums am 9.10.2019

Zu ihrer ersten Zusammenkunft im neuen Schuljahr trafen sich die neu gewählten Schülersprecher aus allen 20 Klassen im Lehrerzimmer am Neuwerker Weg. Nach einem ersten gegenseitigen Kennenlernen wurden die 10 Kinderrechte genauer unter die Lupe genommen. Im „Recht auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung“ fanden sich die Schülersprecher in ihrer Tätigkeit im Schülerforum wieder.

Bei einem Besuch der Schülerforumswand wurde deutlich, welche Aktionen im vergangenen Schuljahr durchgeführt worden waren. Die Schultaschenaktion sowie der Bücherbasar sollen wegen der großen Zustimmung der Klassen auch in diesem Jahr wieder veranstaltet werden. Wie es mit der Pausenhofsituation aussieht, bleibt zunächst abzuwarten – die Diskussionen zum Umbau der Mühlstraße sind noch in vollem Gange.

Schuljahr 2018/2019

1. Treffen des Schülerforums (11.10.2018)

Das Schülerforum – bestehend aus den frisch gewählten Vertretern unserer 20 Klassen - nahm seine Arbeit mit dem ersten Treffen am Neuwerker Weg auf. Neben dem Kennenlernen und Überlegungen zum Arbeiten im Schülerforum formulierten die Schülervertreter gleich konkrete Anliegen, die sie in bereits bekannter Weise aus den Klassen mitbrachten.

So sind die Neugestaltung des Pausenhofs am Neuwerker Weg und die Erweiterung des Pausenspielbereichs durch die Nutzung des Spielplatzes in der Mühlstraße momentan Hauptanliegen der Schüler. 

2. Treffen des Schülerforums am 24.10.18

Diesmal trafen sich nur die Schülersprecher aus dem Schulhaus Neuwerker Weg, um sich über die Ideen der Klassen zur Neugestaltung des Pausenhofs auszutauschen. Als Vorbereitung hatten die Schülersprecher eine Umfrage in ihrer Klasse durchgeführt mit dem Titel „So wollen wir unsere Pause verbringen“. 

Foto: Schülerforumswand am NW – Ergebnisse der Umfrage

 

Zu unserem Treffen hatten wir auch die beiden Schülersprecherinnen und eine Lehrkraft der Mittelschule eingeladen, da die Neugestaltung des Pausenhofs ein gemeinsames Anliegen ist. Es wurde gemeinsam an konkreten Vorstellungen zu „klettern“, „Ball spielen“, „hüpfen“ und „ausruhen“ gearbeitet.

3. Treffen des Schülerforums am 7.11.2018

Wieder trafen sich die Schülersprecher zu einem Neuwerker Wegs-treffen. Diesmal waren alle etwas aufgeregt, denn wir bekamen Besuch von unserem Bürgermeister. Herr Krömer nahm sich viel Zeit für das Schülerforum. Die Kinder informierten ihn mit einer Beamer-Präsentation über die Ergebnisse unserer Umfrage zu den Pausenaktivitäten der Kinder und wir diskutierten zahlreiche Ideen zur Neugestaltung. Die Vertreterinnen der Mittelschule bereicherten die Ideensammlung mit der Präsentation konkreter Fotobeispiele zur Umsetzung. Mit großer Umsicht bedachten die Kinder auch Budget- und Sicherheitsfragen und den Erhalt der Bäume.

Als Nächstes wird uns die Stadt Stein Pläne zukommen lassen, damit die Kinder des Schülerforums Entwürfe anfertigen können. Zusammen mit einem Landschaftsarchitekten und Herrn Krömer werden wir dann über unsere Entwürfe beraten. Bis unsere Schüler aber auf einem neugestalteten Pausenhof mit vielfältigen Bewegungsanregungen spielen können, wird noch einige Zeit vergehen. Das Jahr 2019 ist als Planungs- und Abstimmungsjahr, das Jahr 2020 für die Baumaßnahmen vorgesehen. Den Schülersprechern ist bewusst, dass sie letztlich nicht für sich selbst planen, sondern als echte Vertreter auch für die künftige Schülerschaft fungieren.

Wir freuen uns, dass die Stadt Stein das „Kinderrecht“ auf Mitbestimmung und Partizipation ernst nimmt und die Meinungen und Ideen der Kinder bei den Planungen miteinbezieht.

Vielen Dank, Herr Krömer, für Ihren Besuch und Ihr offenes Ohr!

Foto: Die Schülersprecher im Gespräch mit Herrn Krömer

Grundschule Stein
Neuwerker Weg 29
90547 Stein
Telefon: 0911677202 0911677202
Fax: 0911676637
E-Mail-Adresse:

verwaltung(ät)grundschule-stein.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Stein