Grundschule Stein
Grundschule Stein

Schultaschensammelaktion 2020

Fast schon eine Tradition an unserer Schule ist unsere Schultaschen-
Sammelaktion, die zum Ende des Schuljahres stattfindet.


Im benachbarten Zirndorf leben in ständigem Wechsel ca. 25
Flüchtlingskinder im Schulalter. Sie bekommen Stifte und Hefte, aber
keine Schulranzen oder Turnbeutel. Darum organisiert unser
Schülerforum in Absprache mit der Asylgruppe Zirndorf eine
Sammelaktion. Viele Schulkinder, deren eigene Schultasche oder die
eines Geschwisterkindes „ausgedient“ hat, geben diese gerne an ein
Flüchtlingskind weiter. Auch Federmäppchen oder Turnbeutel sind
dabei gerne gesehene Spenden.


So konnten auch heuer wieder sage und schreibe 54 Schultaschen
und eine ganze Reihe von Sportbeuteln von Herrn Bartsch von der
Asylgruppe aus unseren beiden Schulhäusern abgeholt werden.


Herzlichen Dank an alle Spender und Helferlein!

Das Seminar bildet Schülerpaten weiter

Seit diesem Schuljahr 2019/2020 darf sich die Grundschule Stein auch Seminarschule nennen. Frau Herklotz leitet dieses und hat dankbarerweise einen Raum in der Mittelschule.

 

Ganz engagiert hat sich das Seminar mit Schülerpaten zusammengesetzt und unseren Schülerpaten eine Fortbildung gegeben, wie man die Blitzrechenkartei anwenden kann. Vielen Dank!

WIR-Projekt

Schon im zweiten Schuljahr nehmen einige unserer Klassen an dem Projekt WIR teil. WIR steht für Werte, Integration und Resilienz. Mit Hilfe von Affe Cäsar (Experte für Gefühle), Adler Arno (mit dem scharfen Blick für Grenzen) und Elefantendame Slonni (Expertin für die Gemeinschaft) erfahren, erleben und erlernen wir viel Wichtiges im Umgang miteinander und mit uns selbst. Zum Beispiel erfahren wir, dass es Streitigkeiten braucht und auch sein dürfen. Aber wie können wir damit umgehen, dass es jedem dabei weiter gut geht und wie können wir sie dann lösen? Wie fühle ich mich und was brauche ich? Wie kann ich mich gut in die Klassengemeinschaft einfügen (integrieren)? Was hilft mir, auch mal mit Problemen umzugehen? All das wird gefördert durch das WIR-Projekt.

Faschingssportstunde 2020

In der Faschingszeit fand wieder unsere alljährliche Faschings-Sportstunde statt.

Hierzu durften sich alle Kinder in der Schule verkleiden und schminken – wie aufregend!

Dann gingen alle Piraten, Indianer, Prinzessinen, Clowns, Polizisten, Aliens u.v.m. zusammen in die Turnhalle. Dort wartete die nette „Hexe“ Frau Hüttinger schon auf uns.

Die Kinder hatten beim Stop-Tanz, dem Eierlauf, dem Zeitungstanzen, der Polonaise und vielem mehr großen Spaß – die Lehrerinnen übrigens auch!

Vielen Dank, Frau Hüttinger, für die vielen schönen Ideen!

Die Lehrerinnen der 1. und 2. Klassen am NW

Für die anderen Klassen sprang spontan Frau Engelbrecht ein! Zusammen haben wir dann die tollsten Spiele gemacht, die unseren Gruppenzusammenhalt gestärkt, unsere Motorik geschult und unsere Ausdauer gefördert haben und natürlich allen voran richtig Spaß gemacht haben. Die Faschingsrakete ist jedes Jahr ein Hit

 

Sportunterricht im bunten Kostüm, zur verrückten Narrenzeit! Wir hatten richtig viel Spaß!

 

Und Frau Gerhards hatte sogar für alle Klassen noch faschingshafte Bonbons dabei! Danke dafür!

Weihnachtsbasteln 2019

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben die 1/2. Klassen des Neuwerker Wegs sich zusammengeschlossen und viele verschiedene Stationen zu weihnachtlichen/winterlichen Basteln angeboten.

Unterstützt von Schülerpaten und Eltern konnten die Schüler*innen im ganzen Schulhaus verteilt an Stationen "weihnachtlich/winterliches" basteln.

Da konnte unter anderem Geschenkpapier bedruckt, Salzkristallsterne geklebt und bemalt, Salzteigplätzchen ausgestochen, verschiedenste Karten gebastelt, Geschenkanhänger hergestellt werden und vieles mehr.

Alle Kinder konnten am Schluss ihre selbstgebastelten Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Wir hoffen, dass sich viele Mamas und Papas gefreut haben!

                                                   Die Lehrerinnen der 1. und 2. Klassen

Plätzchen backen in der Vorweihnachtszeit

Neben Weihnachtsliedern, weihnachtlichen Lesetexten, Gedichten und Bastelaktionen wünschte sich die Klasse 1/2f zur „Rundumeinstimmung“ auf Weihnachten einen „Plätzchenvormittag“.

Gesagt, getan. Fleißige Mamas versorgten uns mit einer ganzen Menge an Teig und alle Kinder brachten Schürzen, Nudelhölzer, Ausstechformen und Verzierungsutensilien mit.

Unterstützt von unserer Schülerpatin, der Schulbegleiterin, unserer WG Lehrerin Frau Böllet und einer motivierten Schülermama ging es in der Schulküche der Mittelschule zur Sache.

Alle Kinder rollten Teige aus, bemehlten Nudelhölzer und stachen fleißig die schönsten Formen aus.

Ein Blech nach dem anderen wurde in den Ofen geschoben, wo die Plätzchen herrlich duftend goldgelb gebacken wurden.

Nach zwei Schulstunden fleißigen Backens konnte sich unser Ergebnis durchaus sehen lassen!

Die Zeit bis Weihnachten verbrachten wir genüsslich mit regelmäßigen „Plätzchenpausen“.

Frau Fritz und Frau Putler mit der 1/2f

Internationales Sommerfest 2019

Pünktlich um 15.oo Uhr begann am 19.7. im Schulhaus Neuwerker Weg die Reise um die Erde. Alle Klassen zogen mit den Flaggen der von ihnen gewählten Länder in den voll besetzten Pausenhof ein. Dort begann die Begrüßung der Gäste mit Reden der Rektorin Frau Klenk, der Schulrätin Frau Merkel und der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Doktor Müller-Höll. Die versammelten Kinder sangen das Begrüßungslied „Funga Alafia“, nachdem der Text vorher auf Deutsch vorgelesen wurde. Unterstützt wurden die Sänger von den Schülern der Klasse 3/4 f und Frau Fritz, die passende Trommelrhythmen einstudiert hatten. Auch der Chor trug zur musikalischen Untermalung bei. Nach den Eröffnungssätzen in verschiedenen Sprachen, die von einigen Kindern gesprochen wurden, konnten die Besucher das Programm genießen.

So konnten sie z.B. in der Klasse 1/2a nach Griechenland reisen und dort die olympischen Spiele besuchen. In Ägypten (1/2c), der Türkei (1/2d) und Tansania (1/2 i) konnte gebastelt werden. Außerdem gab es in Spanien (3/4 a) und Amerika (3/4c) Theaterstücke zu besuchen und in der Klasse 1/2f (Frankreich) einen Film zu sehen. Zwischendurch brauchten die Besucher natürlich eine Stärkung, die sie sich am internationalen Buffet, das die Eltern in großartiger Weise sehr abwechslungsreich mit Speisen aus verschiedenen Ländern zusammen gestellt hatten, holen konnten. Zusätzliche Aktionen wie Märchen vorlesen oder Trachten verschiedener Länder anprobieren und sich damit fotografieren lassen, waren ebenfalls Dank der Hilfe engagierter Eltern und Schülerpaten möglich. So war es an diesem Nachmittag tatsächlich kein Problem, von Kontinent zu Kontinent zu reisen und in die jeweiligen Kulturen einzutauchen.

Auch am Schulhaus Mühlstraße ging es am Nachmittag des 19. Juli auf große Weltreise. Diese bildete den Abschluss einer aufregenden Projektwoche, in der es darum ging, die Länder, aus denen die Familien der Kinder stammen, zu erkunden. Mit dem Lied „Hand in Hand“ wurde das große Fest eröffnet und auch hier gab es zur Stärkung ein abwechslungsreiches Buffet mit von den Eltern zubereiteten internationalen Speisen.

Weihnachtsprojekt der Jahrgangsmischungen 3/4 am Neuwerker Weg

In diesem Jahr führten die Jahrgangsmischungen 3/4 im Neuwerker Weg ein Weihnachtsprojekt durch.

Hierzu wählte jede Klasse ein Land aus, das sie näher unter die Lupe nehmen wollte.

 

Die Klassen entschieden sich für folgende Länder:

3/4a Norwegen

3/4c Italien

3/4d England

3/4e Spanien

3/4f USA und

3/4i Polen.

 

Jede Klasse arbeitete in 6 Gruppen:

Gruppe 1 untersuchte die geographische Lage des Landes und erstellte dazu ein Plakat.

Gruppe 2 beschäftigte sich mit der Landessprache und erstellte hierzu Kreuzworträtsel, Plakate, Wortkarten o.ä.

Gruppe 3 beschäftigte sich mit unterschiedlichen Festen und Feiern in diesem Land. Darunter natürlich auch das Weihnachtsfest und präsentierte dazu spannende Fakten.

Gruppe 4 informierte sich über besondere Bauwerke oder Kulturdenkmäler in diesem Land, suchte Bilder heraus und beschrieb diese.

Gruppe 5 forschte nach besonderen Speisen und Getränken in dem Land und testete auch einige davon.

Gruppe 6 war die „Kreativgruppe“, sie überlegten sich etwas, das man basteln, malen oder gestalten konnte (Weihnachtskarten, Klammer-Elche, Popcornketten…)

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien war von 8.20 Uhr bis 11.00 Uhr „Tag der offenen Tür“. Alle Kinder der sechs Jahrgangsmischungen „flanierten“ von Klassenzimmer zu Klassenzimmer und besuchten die einzelnen Länder. In jedem Zimmer gab es viel Interessantes zu entdecken und jeweils ein Arbeitsblatt auszufüllen. In einigen Zimmern konnte man auch etwas Landestypisches essen oder trinken.

Wie es den Kindern gefallen hat, sehen Sie auf unseren Fotos.

Kunstprojekt  mit Frau Schwarz

November 2017

Unsere Klasse war beim Kunstprojekt und wir haben Holzstelen (das sind Holzbretter) angemalt. Ich habe mein Brett bunt gemacht. Wir durften dafür kleine Roller benutzen.  Die Künstlerin hieß Frau Schwarz. Es hat uns allen Spaß gemacht, dass sie sich Zeit genommen hat und uns erklärt hat, woher sie die Farben hat. Zum Schluss haben wir eine kleine Museumsrunde gemacht.

Eva, Lennox und Lea 1/2f

Grundschule Stein
Neuwerker Weg 29
90547 Stein
Telefon: 0911677202 0911677202
Fax: 0911676637
E-Mail-Adresse:

verwaltung(ät)grundschule-stein.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Stein